P1050224

Der Wachskreislauf

Das Wachs wird von den Bienen selbst in einer Wachsdrüse produziert und zum Wabenbau verwendet. Der Imker nutzt das Wachs indem er es nach der Honigernte einschmelzt und neue Mittelwände für die Bienen macht. Diese Mittelwände werden wieder in das Volk gehängt, so dass die Bienen die Mittelwände nur noch zu neuen Zellen ausziehen müssen, ohne neues Wachs produzieren zu müssen. Das hat den weiteren Vorteil, dass die Bienen mehr Honig sammeln können, denn um ein Kilo Wachs zu produzieren, benötigen die Bienen etwa 6 Kilo Honig als „Treibstoff“.