Honig aus der Schleuder

Was ist Honig?

Honig entsteht dadurch, dass Honigbienen den Nektar von Blüten (Blütenhonig) aufnehmen und den Nektar in ihrem Körper mit speziellen Stoffen anreichern. Der Nektar wird von den Bienen in den Bienenstock gebracht, eingedickt und in den Waben eingelagert. Dort wird er solange von den Bienen bearbeitet, getrocknet und mit Enzymen angereichert, bis er zu Honig gereift ist. Da Honig im Gegensatz zu einfachem Haushaltszucker aus unterschiedlichen Einfach- und Mehrfachzucker besteht, kann er dem Körper über längere Zeit Energie liefern. Durch seine unterschiedlichste Zusammensetzung kann die Konsistenz von Honig sehr dünnflüssig, cremig oder auch fest sein. Auch die Farbe des Honigs und sein Geschmack sind bei jeder Ernte anders. Dies ist abhängig von den Blüten, die die Bienen angeflogen haben, um ihren Nektar zu sammeln.