P1050273

Ist es ein Mangel wenn der Honig eine weiße Schicht bildet?

Nein, das ist ganz normal.

Der Honig wird geerntet und bleibt erst mal im Eimer stehen. Je nach Fructose Gehalt des Honigs wird er früher oder später kristallisieren. Das heißt, er wird fest. Das haben Sie sicher schon mal mit Ihrem Honig zu Hause erlebt. Damit das mit unserem Honig nicht passiert, wird er gerührt. Dazu wird er vorsichtig und leicht erwärmt auf etwa 35 Grad und dann mit einer speziellen Maschine so lange durchgerührt bis er eine feincremige Konsistenz erhält. Erst dann wird er in Gläser abgefüllt. Die weiße Schicht, die Sie auf dem Honig dann manchmal finden besteht einfach aus Luftblasen, die im Laufe der Zeit ihren Weg aus dem Honig an die Oberfläche finden.